English
zurück

Engaging Vitality - effektives Arbeiten mit dem Qi

Marguerite Dinkins (engl.)
Dan Bensky (engl.)
Rayén Anton (engl.)

Die Wirksamkeit der Akupunktur begründet sich in der therapeutischen Arbeit mit dem Qi. Um das wirksam zu tun, müssen wir nicht nur mit unseren Ohren auf das hören, was unsere Patient*innen sagen, sondern es auch mit unseren Händen erspüren.

Obwohl Pulstastung, wie auch abdominelle Diagnose, Markenzeichen der manuellen Diagnose in der Ostasiatischen Medizin sind, repräsentieren sie doch nur einen Teil der möglichen Informationen.

An den Wochenenden werden Ihre Fähigkeiten das Qi wahrzunehmen und wirkungsvoll einzusetzen, geschult. Die Erfahrung der Dozierenden bei palpatorischen Techniken der Osteopathie werden hier genutzt, um mit den unterschiedlichen Aspekten des Qi's in der Chinesischen Medizin in Kontakt zu kommen.

Sie werden praktisch üben
■■ die Punkte aufzufinden, die sich für eine Behandlung anbieten und sie genau zu lokalisieren
■■ zu erspüren, ob die Behandlung eine bedeutsame klinische Veränderung erzielt hat
■■ das Prinzip der absichtslosen Handlung (wu wei) in der Praxis einzusetzen

Diese gezeigten Techniken ermöglichen es Ihnen, flüssiger auf die Bedürfnisse des Qi's Ihrer Patient*innen in einem echten Dialog zu reagieren. Diese sind von ihrer Art her in erster Linie diagnostisch und lassen sich leicht in jeden Akupunkturstil einfügen.

Die Teilnehmer*innen werden an den ersten zwei Wochenenden Zugang zu den Grundlagen des Palpierens erfahren. Am dritten Wochenende wird Rayén Anton demonstrieren, wie diese
diagnostischen Hilfsmittel Ihr Verständnis von den Außergewöhnlichen Gefäßen vertiefen kann und Ihre Fähigkeit sie zu nutzen, verbessert.

Unterrichtssprache ist English mit Übersetzung bei Bedarf.

Marguerite Dinkins begann ihr Studium der Akupunktur und Palpation 1997 am Seattle Institut of East Asian Medicine. Seit dieser Zeit hat sie mit Dan Bensky und Chip Chace Palpation
studiert. Sie absolvierte drei Jahre lang eine Ausbildung in Osteopathie am Canadian College of Osteopathy in Vancouver, BC. Neben ihrer umfassenden klinischen Erfahrung hat Marguerite die einzigartige Fähigkeit, die spezifischen Bedürfnisse ihrer Schüler*innen zu verstehen, insbesondere diejenigen, die sich mit den frühen Herausforderungen der Entwicklung des palpatorischen Bewusstseins auseinandersetzen. Marguerite ist seit ihrem Abschluss an der SIOM im Jahr 2000 in einer aktiven Privatpraxis tätig.

Dan Bensky interessiert sich seit langem für Chinesiche Medizin. Er hat auch als Doktor der Osteopathie 1982 in Michigan graduiert, wo er als Forschungsassistent von John Upledger
arbeitet. Neben seiner beruflichen Lehrtätigkeit für beide Bereiche, hat er in den letzten 30 Jahren daran gearbeitet, diese Bereiche in der Behandlung zu verbinden.


Rayén Anton lebt derzeit in Barcelona, wo sie 2003 ihre Zertifizierung als Akupunkturtherapeutin erhielt. 2004 erlernte sie die japanische Akupunktur nach Manaka und lernte auch bei Keiraku Chyrio. 2006 beendete sie ihre Tuina- und ein Jahr später ihre Toyohari- Ausbildung. Seit 2011 beschäftigt sie sich mit der "Engaging Vitality” Methode, unterrichtet von Charles Chace..

Termine
18./19.01.2020
22. /23.02.2020
27.-29.06.2020
Kurszeiten
Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 09:00 bis 16:00 Uhr
Montag 09:00 bis 16:00 Uhr
Creditstunden
15 pro WE, insgesamt 45
Kosten
1.175 Euro
AGTCM & TCM-Fachverband Schweiz Mitglieder: 940 Euro