English
zurück

Engaging-Vitality: Midspace und Ignition

Felix de Haas (engl.)

!!!For English version see below!!!

Der Mid-space oder die Midline ist ein Konzept, das sowohl in der ostasiatischen Medizin als auch in der Osteopathie immer eine wichtige Rolle gespielt hat.

In den Traditionen der ostasiatischen Medizin und der inneren Kultivierung finden wir viele Hinweise auf den Mid-space. Er ist eng mit den Vorstellungen über die Außerordentlichen Gefäße verbunden, die sich in den letzten 2000 Jahren entwickelt haben. Aus der Perspektive der ostasiatischen Medizin und inneren Kultivierung sind Du, Ren und Chong Mai Ausdruck des Mid-space. In einigen Texten zur Inneren Kultivierung finden wir auch die Erwähnung eines noch zentraleren Aspekts, des Zhong Mai oder Zentralen Gefäßes.

Auch aus osteopathischer und kranialer Perspektive ist der Mid-space ein sehr wichtiges Konzept.

Dank großer Gelehrter wie Li Shi-zhen, die das Wissen aus der Literatur zur Inneren Kultivierung in die medizinische Literatur integriert haben, haben wir jetzt Zugang zu einer breiteren Sichtweise der Außerordentlichen Gefäße.

Wir können den Mid-space als den Kern unseres Systems sehen, oder als die zentrale Achse, um die sich unser ganzes System herum organisiert. Im klinischen Umfeld ist das freie Einströmen und die Offenheit des Mid-space von wesentlicher Bedeutung. Wenn wir in der Lage sind, diesen Raum zu ertasten und ihn zu öffnen, können wir die gesamte Selbstorganisationsfähigkeit des Systems erheblich verbessern.

Ein weiterer Aspekt des mittleren Raumes ist das Konzept, dass Chong, Ren und Du Mai alle Ausdruck des Yuan Qi sind 元氣 (Ursprüngliches Qi)

Wir müssen erkennen, dass der Mittelraum eng mit allen anderen Kanälen verbunden ist, seien es außerordentliche Gefäße, Hauptleitbahnen, divergierende Leitbahnen, Kollaterale usw. Auch sie sind eng mit verschiedenen Aspekten von Qi, Blut und Flüssigkeiten verbunden.

Ignition

Ignition  ist ein spürbarer Prozess, bei dem wir umfassende Transformationen wahrnehmen, die mit dem Einfluss des Yuan Qi 元氣 (Ursprüngliches Qi) auf den Körper zusammenhängen. Diese Transformationen äußern sich in verbesserter Kohärenz, Kommunikation, Verbindung und Organisation.
Die Ignition könnte als eine Art Super-De-Qi 得氣 betrachtet werden, eine Situation, in der das gesamte System eine große Veränderung hin zu einer therapeutischen Veränderung vollzieht. Wenn dies geschieht, ist es ein ziemlich zuverlässiges Maß dafür, dass eine signifikante und dauerhafte Verschiebung der Dynamik der Gesundheit des Patienten stattgefunden hat.

Dies kann nicht erzwungen werden und muss nicht bei jeder Behandlung geschehen. Aber wir können diesen Prozess erleichtern, und manchmal kann es in einem klinischen Umfeld geschehen. Um diesen Prozess erleichtern zu können, müssen sich die Praktiker*innen in der SSIO nach besten Kräften ausruhen. Durch das Erkennen von Shi 勢 (Tendenz) und Ji 機 (Qi-Dynamik) können Praktiker*innen einschätzen, ob er oder sie die Möglichkeit haben, Ignition zu erleichtern. Es braucht dafür eine gewisse Menge Yi 意 (Aufmerksamkeit/Aufmerksamkeit) des Praktizierenden.

Ignition ist auch eng mit dem Mittelraum und seiner Dynamik verbunden. Daher ist ein grundlegendes Verständnis des Zwischenraums und die Fähigkeit, den Zwischenraum zu ertasten, in dieser Phase von entscheidender Bedeutung.

Dieser Workshop ist aus der jahrelangen Praxis und Erfahrung von Charles (Chip) Chace hervorgegangen, der dieses Material gründlich studiert und in Verbindung mit anderen Aspekten von Engaging Vitality entwickelt hat. Zur Zeit wird dieses Material von Felix de Haas unterrichtet, der ein enger Schüler von Chip war und aufgrund seines eigenen Hintergrunds mit diesem Material sehr vertraut ist.

In diesem Seminar werden wir lernen:

    -Wie der Mid-space aus den Traditionen des TEAMs und der Inneren Kultivierung wahrgenommen wird.
    -Wie wir den Mid-space ertasten können
    -Wie wir den freien Fluss und die Offenheit des Mid-space verbessern können
    -Wie die Öffnung des Mid-space die Selbstorganisationsfähigkeit des Körpers erleichtern kann.
    -Wie der Prozess von Ignition erleichtert werden kann

Aufbau des Workshops

Samstagvormittag: Einführung in die wichtigsten Konzepte des Mid-space  und seine Geschichte in TEAM und innerer Kultivierung.

Samstagmittag : Lernen, den Zwischenraum zu ertasten

Sonntagmorgen : Einführung in das Konzept der Ignition und Lernen, um die Ignition zu erleichtern

Sonntag Mittag: Integration dieses Materials in den breiteren Kontext von Engaging Vitality and TEAM.

Dieses Seminar ist eine ergänzende Zwischenklasse zu: Ba Mai und der flüssige Körper: Erforschung der Morphologie und des inhärenten Bewegungsabtastens.

Die Zwischenklasse über den Mittelraum und die Zündung wird von Felix de Haas mit Unterstützung von Rayen Anton gehalten (die andere Zwischenklasse über die Bai Mai wird von Rayen Anton mit Unterstützung von Felix de Haas gehalten).

Felix de Haas ist Übermittler des Engaging-Vitality-Ansatzes in der Akupunktur. Er studiert und praktiziert seit mehr als 30 Jahren ostasiatische Medizin. Seine eigene Reise führte ihn durch verschiedene Aspekte der ostasiatischen Medizin mit einem starken Fokus auf die Klassiker und den umgebenden Körper der ostasiatischen philosophischen Literatur und Geschichte.

Er hat über lange Zeit verschiedene Ansätze der Akupunktur und Kräutermedizin studiert und praktiziert. Im letzten Jahrzehnt hat er sich auf den Engaging Vitality-Ansatz spezialisiert, aber letztlich ist es in der Praxis immer ein eklektischer und individueller Ansatz. Felix versucht, alle von ihm gelernten Stile zu integrieren.

Felix hat bei mehreren herausragenden Meistern studiert, darunter Francois Ramakers, Bob Flaws, Stephen Birch, Yanagista Sensei, Takai Sensei, Dan Bensky, Charles Chace und Volker Scheid. Er hat zwei Kliniken in den Niederlanden und überträgt das Grundmodulprogramm "Engaging Vitality" sowie die Zwischenmodule "Mid-space" und "Ignition". Er unterrichtet auch Postgraduiertenkurse über die philosophischen und historischen Aspekte der traditionellen ostasiatischen Medizin. Er ist auch Mitautor des demnächst erscheinenden Buches über Engaging Vitality zusammen mit Dan Bensky, Charles Chace und Rayen Anton.

Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Kurs: Abschluss der Grundausbildung "Engaging Vitality" (Module 1-2-3 oder ähnliche Grundausbildung)

Kurssprache ist Englisch



The mid-space or midline is a concept which has always played an important role in East Asian Medicine as well as in Osteopathy.

In East Asian Medicine and Inner Cultivation traditions we find many references to the Mid-space. It is narrowly connected with the ideas about the Extraordinary Vessels which have developed over the last 2000 years. From East Asian Medical and Inner Cultivation perspectives the Du, Ren and Chong Mai are all expressions of the Mid-space. In some Inner cultivation texts we can find also the mentioning of an even more central aspect, the Zhong Mai or Central Vessel.

Also, from Osteopathic and Cranial perspectives the Mid-space is a very important concept.
Thanks to great scholars like Li Shi-zhen who integrated knowledge from inner cultivation literature into the medical literature we have now access to a wider view of the Extraordinary Vessels.
We can see the Mid-space as the core of our system, or as the central axis, on which our whole system organizes itself around. In the clinical setting is the free flow in and openness of the Mid-space essential. If we are able to palpate the mid-space and are able to open it up, we can greatly improve the whole self-reorganizing ability of the system.

Another aspect of the Mid-space is the concept that the Chong, Ren and Du Mai are all expressions of the Yuan Qi 元氣 (Primal Qi)

We have to realize that the Mid-space is narrowly related with all the other channels, be it Extraordinary Vessels, Primal Channels, Divergent channels, Collaterals etc. Also they are narrowly related to different aspects of Qi, Blood and Fluids.

Ignition is a palpable process in which we perceive comprehensive transformations related to the influence of the Yuan Qi 元氣  (Primal Qi) on the body. These transformations express themselves as improved coherence, communication, connections and organization.
Ignition could be viewed as a kind of super De Qi 得氣 , a situation in which the whole system makes a major shift towards a therapeutic change. If it happens it is a pretty reliable measure that some significant and lasting shift in momentum of the health of the patient took place.

This is not something which can be forced and not necessarily happens in every treatment. But we can facilitate this process and once so often it can happen in a clinical setting. For being able to facilitate this process the practitioner needs to rest in the SSIO to the best of their capacity. By recognizing the Shi 勢 (propensity) and Ji 機 (Qi dynamic) the practitioner could estimate if he or she has an opportunity to facilitate the Ignition. It deserves a certain amount of Yi 意(Attention/Awareness) of the practitioner.
Ignition is also closely related to the Mid-space and its dynamics. So a basic understanding of the Mid-space and the ability to palpate the Mid-space is crucial here at this stage.

This workshop has grown out many years of practice and experience of Charles (Chip) Chace who studied this material thoroughly and developed it in conjunction with other aspects of Engaging Vitality. At the moment this material will be presented by Felix de Haas a close student of Chip and because of his own background is very familiar with this material.


In this seminar we will learn:

How the Mid-space is perceived from TEAM and Inner Cultivation traditions.
How we can palpate the Mid-space
How we can improve the free flow in and openness of the Mid-space
How the opening of the Mid-space can facilitate the self-reorganizing ability of the body.
How to facilitate the process of Ignition

Set up of the workshop

Saturday morning : Introduction to the main concepts of the Mid-space and its history in TEAM and Inner Cultivation.

Saturday midday : Learning to palpate the Mid-space

Sunday Morning : Introduction into the concept of Ignition and learning to facilitate Ignition

Sunday Midday: Integration of this material in the wider context of Engaging Vitality and TEAM.

This seminar is a complementary intermediate class to: Ba Mai and the Fluid Body: Explorations in the morphology and inherent movement palpation.

Intermediate class on Mid space and Ignition will be given by Felix de Haas assisted by Rayen Anton (the other intermediate class about the Bai Mai will be given  by Rayen Anton assisted by Felix de Haas)

Felix de Haas is transmitter of the Engaging Vitality approach to acupuncture. He studies and practices East Asian medicine for more than 30 years . His own journey has been through different aspects of East Asian Medicine with a strong focus on the classics and the surrounding body of East Asian philosophical literature and history.

He has studied and practiced over a long time different approaches to acupuncture and herbal medicine. The last decade he has specialized in the Engaging Vitality approach, but ultimately in the practice it is always an eclectic and individual approach. Felix tries to integrate all the styles he learned, into his own style, and that is what he tries to convey to his students as well.

Next to his long time experience with East Asian Medicine, he also has studied and practiced different forms of Inner Cultivation over a similar course of time. This makes him able to transmit this specific material even more effectively.

Felix has studied with several outstanding masters including Francois Ramakers, Bob Flaws, Stephen Birch, Yanagista Sensei, Takai Sensei, Dan Bensky , Charles Chace and Volker Scheid. He has two clinics in the Netherlands and transmits the basic module program of Engaging Vitality as well as the intermediate modules on the Mid-space and Ignition. He also teaches postgraduate courses about the philosophical and historical aspects of Traditional East Asian Medicine. He is also co-author of the upcoming book on Engaging Vitality together with Dan Bensky, Charles Chace and Rayen Anton.

Requirements to take this class: have completed the basic Engaging Vitality training (Modules 1-2-3 or similar basic training)

Workshop is held in English.

dates
11./12.12.2021
course hours

Samstag 10:00-18:00 Uhr/ Saturday 10am-6pm
Sonntag 09:00-16:00 Uhr/ Sunday 9am-4pm

 

 

Creditstunden
15
costs
340 €
AGTCM 272 €
SBO-TCM 306 €