English
zurück

Ausbildung Ohrakupunktur als ganzheitliche eigenständige Therapie

Carmelo Smorta (dt.)

Die Ohrakupunktur ist eine eigenständige und sehr wirksame Therapie. Das Therapiekonzept "Ohrakupunktur" ist schlüssig und relativ einfach erlernbar. Grundsätzlich lassen sich fast alle funktionalen Störungen effektiv mit Ohrakupunktur behandeln. Anwendungsbeispiele sind die Schmerztherapie, die Stärkung der körpereigenen Abwehr, Hautprobleme, sowie psychische Probleme wie Platzangst, Konzentrationsmangel, Stottern oder Schwindel. In der Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduzierung gehört die Ohrakupunktur zur anerkannten Basistherapie.
Die Ohrakupunktur lässt sich gut mit anderen Therapien wie der Homöopathie, der Körperakupunktur, der Chiropraktik oder der Phytotherapie kombinieren. Was der französische Arzt Paul Nogier 1951 entdeckte, ist ein einfacher Mechanismus: Neurophysiologische Abläufe führen zur Projektion peripherer Störungen des Körpers auf das Ohr. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, vom Ohr aus, durch gezielte Reize (mit Hilfe von Nadeln), zurück auf den Körper zu wirken.

Kursinhalte
Einführung in die Therapie, Entwicklung und Wirkungsweise der Ohrakupunktur, Anatomie der Ohrmuschel und Form des Ohres als Widerspiegelung der genetischen Disposition.
Die Topographie des Ohres.
Die Projektion der Wirbelsäule und der Organe, der Extremitäten, psychotrope und psychische Punkte und deren Bedeutung.
Anwendung und Konzeption.
Diagnostik, Behandlungsstrategien, Therapiehindernisse und Kontraindikationen, Auffinden der Ohrpunkte, das Instrumentarium, Energielinien und Behandlungselemente.
Besondere Therapiekonzepte.
Ohrmassage, Suchtakupunktur (z.B. Rauchen, Alkohol, Übergewicht), Behandlung von Allergien, Schmerz usw.
Praxisübungen.
Die maximale Zahl von 20 Teilnehmer*innen gewährleistet ein intensives praktisches Üben. Es erfolgt anhand von häufig in der Praxis anzutreffenden Krankheitsbildern.
Schwerpunkte hierbei sind:
■■ Schmerzen (Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Trauma, Rückenprobleme)
■■ Hautleiden
■■ Psychische Störungen wie Depressionen, Angst, Konzentrationsmangel, Schwindel

Für wen ist dieser Kurs geeignet?
Akupunktur-Anfänger*innen, fortgeschrittene Therapeut*innen,
Heilpraktiker*innen und Ärzt*innen (auch in Ausbildung).

Ziel dieses Kurses
Durchführung einer selbstständigen Diagnose der Energiestörungen im Ohr. Erstellung eines Behandlungskonzeptes sowie die erfolgreiche Behandlung mit der Ohrakupunktur als eigenständiges Therapieverfahren.
Bei diesem Seminarangebot handelt sich um einen Intensivkurs mit hohem Praxisanteil. Nach Absolvieren des Kurses sind Sie in der Lage, die Ohrakupunktur als eigenständiges oder ergänzendes Therapieverfahren in der Praxis sicher und wirksam anzuwenden.

Vorraussetzung
Um die Therapie am Menschen anwenden zu dürfen, bedarf es der Zulassung als Ärzt*in oder Heilpraktiker*in.

Carmelo Smorta Heilpraktiker, Krankenpfleger, Fachkaufmann für Organisation. 2004 begann Herr Smorta die Ausbildung in Ohrakupunktur bei Michael Noack. Die Begeisterung und die Individualität an diesem Therapiesystem haben ihn dazu bewogen, die Ohrakupunktur als festes Behandlungskonzept in seiner Praxis zu etablieren.
2005 Übernahme des Arbeitskreis für Ohrakupunktur unter Supervision von Michael Noack. In der Zeit von 2007–2009 unterrichtete er gemeinsam mit Michael Noack die Ohrakupunktur im ABZ-Mitte. Carmelo Smorta steht in der Tradition der Ohrakupunkteure Michael Noack, Günter Lange und Paul Nogier. Als langjähriger Schüler und Mit-Dozent von Michael Noack hat er die Ohrakupunktur im naturheilkundlichen Sinne gepflegt und weiterentwickelt. Ausgangspunkt ist die konsequente Wahrnehmung der Krankheit als ein komplexes Geschehen. Das unmittelbar Sichtbare, das Symptom, wird dabei stets als Ergebnis einer ganzen Reihe einander bedingender Störungen der erkrankten Person betrachtet.

Termine
01.–05.07.2020
Kurszeiten
Mittwoch 10:00 bis 17:30 Uhr
Donnerstag bis Samstag 09:00 bis 17:30 Uhr
Sonntag 09:00 bis 14:30 Uhr
Creditstunden
39
Kosten
575 Euro
AGTCM & TCM-Fachverband Schweiz Mitglieder: 460 Euro