English
zurück

Die Behandlungsstrategien für die Acht Außerordentlichen Gefäße mit Chinesischer Arzneimitteltherapie

Prof. Volker Scheid

Die Behandlung der Qi Jing Ba Mai wirft bei vielen Therapeutinnen und Therapeuten Fragen auf. Wenig steht in den Klassikern zu ihnen und viele Jahrhunderte lang werden sie nicht erwähnt.
Bei vielen chronischen Erkrankungen jedoch spielen sie eine entscheidende Rolle. In der Akupunktur gibt es sehr unterschiedliche Ansätze zu ihrer Behandlung.

In dem Workshop von Volker Scheid wird es um  Beantwortung der folgenden Fragen gehen:

  • Wie erkenne ich, dass die Qi Qing Ba Mai behandelt werden sollten und wie sieht eine Behandlung  aus?
  • Welche Drogen beeinflussen die einzelnen der Acht Außerordentlichen Gefäße?
  • Wie ist es zu der Disharmonie in den Qi Qing Ba Mai gekommen?
  •  In welcher Beziehung stehen die Luo Mai dazu?
  • Wie kann ich durch die Palpation des Abdomens und anderer Körperregionen eine Diagnose erstellen und differenzieren?


Wie immer wird der geschichtliche Kontext mit einbezogen und so können wir die Historie dieser besonderen Gefäße leichter begreifen.
Die Antworten werden uns mit den Ansichten von Li Shi Zhen dem Verfasser des Ben Cao Geng Mu und anderen Ärzten vertraut machen und besonders aber auch mit den Behandlungsstrategien von Ye Tian Shi.
Zu diesen Strategien gehört das wieder durchgängig Werden der Gefäße in denen es zu Blockaden durch Blutstase, Schleim /Feuchtigkeit, Kälte usw. gekommen ist und das wieder Auffüllen.
Hinzu kommt ein reicher Schatz an Fallgeschichten von Ye Tian Shi und anderen Ärzten und natürlich aus Volker Scheids eigener Praxis.

Eine fundierte Ausbildung in Chinesischer Pharmakologie und grundlegende Kenntnisse des Shang Han Lun und des Wen Bing werden vorausgesetzt.

Volker Scheid PhD, FRCHM, MBAcC
Professor of East Asian Medicines, Director EASTmedicine Research Centre.
Intensives Studium der japanischen und chinesischen Pharmakologie erst in England, dann an den Universitäten von Beijing und Shanghai für Chinesische Medizin und bei verschiedenen Meisterärzten.
Weitere Studien an der University of Cambridge und SOAS.
Heute arbeitet er als Professor an der University of Westminster, wo er dem EASTmedicine Research Centre vorsteht und in seiner Praxis in London.
Zu seinen Veröffentlichungen gehören:
Volker Scheid: Chinese Medicine in Contemporary China (2002)
Bensky, D./ Scheid, Volker/ et al.: Chinese Herbal Medicine - Formulas & Strategies (2009)

Termine
17.-20.11.2017
Kurszeiten
Freitag bis Sonntag
09:00 bis 12:30 Uhr und 16:30 bis 19:30 Uhr
Montag 09:00 bis 12:30 und 15:00 bis 18:00 Uhr
Creditstunden
32
Kosten
Frühbucher bis 30. Juni 2017
740 Euro, AGTCM Mitglieder 590 Euro
danach
890 Euro, AGTCM Mitglieder 710 Euro